13041271_506063826244384_195011312087323235_o.jpg

Schutz- und Hygienekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Kallmünz

08.11.2021 Sicherheits- und Hygieneregeln bei der Verwaltungsgemeinschaft Kallmünz

201210 VG alle drei Wappen.jpg

Schutz- und Hygienekonzept
der Verwaltungsgemeinschaft Kallmünz

gültig ab 08.11.2021

§ 6 Abs.1 Satz 1 der konsolidierten Fassung der Vierzehnten Bayerischen
Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BaylfSMV)

Aufgrund der bestehenden Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Infektionsgefahr gelten für die Verwaltungsgemeinschaft Kallmünz bis auf Weiteres folgende Schutz- und Hygienemaßnahmen, die durch Beschäftigte und Besucher in der Geschäftsstelle der VGem Kallmünz einzuhalten sind. Es sind unter Einhaltung dieser Maßnahmen alle Behördengänge im Verwaltungsgemeinschaftsgebäude möglich.

 

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

Es ist vorab sicher zu stellen, dass alle Besucher beim Betreten der Räumlichkeiten der Geschäftsstelle der VGem Kallmünz eine FFP2 Maske tragen und beim Eingang die Hände desinfizieren. Verfügt der Besucher über keinen eigenen Mund-Nase-Schutz (MNS), wird ihm von der Geschäftsstelle eine FFP2 Maske gegen Entgelt zur Verfügung gestellt.
 

Personen mit Atemwegserkrankungen oder Fieber sollen sich generell nicht in der Geschäftsstelle aufhalten.
 

Anfragen und Anträge, die postalisch, telefonisch oder digital erledigt werden können, sind vorrangig auf diesem Wege einzureichen.
 

Betriebsfremde Personen haben zusätzlich Regelungen zu beachten, die aktuell im Betrieb hinsichtlich des Infektionsschutzes gelten. (Aushänge zum Abstand, Bodenmarkierungen, Hygieneregeln)
 

Auf Händeschütteln sollte verzichtet werden.
 

Bitte beachten Sie die gängigen Hygieneempfehlungen wie gute Handhygiene und „Nies-Etikette".
 

Es wird für eine ausreichende und regelmäßige Lüftung gesorgt. Eine Querlüftung mit Frischluft wird alle 30 Minuten für eine Dauer von 5 Minuten empfohlen.
 

Das Hausrecht übt der Gemeinschaftsvorsitzende oder eine von ihm beauftragte Person aus.
 

Außerdem gilt für die Teilnahme an Sitzungen (Besucher und Mitglieder der Gremien) ebenfalls eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Am Platz und bei Einhaltung des Mindestabstands kann die Maske in den Sitzungen abgenommen werden.

Kategorien: Rathaus, Dringende Hinweise